HEIMSIEG - Sachsen holt in Kamenz den Titel "DEUTSCHER MEISTER"!

Johannes Bänsch aus Leipzig siegt bei den Deutschen Meisterschaften des Tischler- und Schreinerhandwerks in Kamenz und fährt einen überwältigenden Heimsieg ein!

Ganze zwei Tage - das Ergebnis steht: Was nur 18 Arbeitsstunden zuvor ein überschaubares Häufchen Buchenholz war, ist unter fachkundigen Händen zu einem handwerklichen Stehpult geworden und das gleich 13 Mal. Verantwortlich dafür sind die Nachwuchsprofis des Tischler- und Schreinerhandwerks, die sich bei den Deutschen Meisterschaften im BSZ Kamenz dieser Aufgabe gestellt haben.

Das beste Ergebnis erzielte in der knappen Zeit Johannes Bänsch aus Leipzig. Höchste Konzentration und Fokussierung waren unerlässlich, um die insgesamt 18 handwerklichen Verbindungen im exakten Winkel und weitere anspruchsvolle Details anzufertigen.
 


Ebenfalls ein Platz auf dem Podium …

… eroberte Philip Gollinger aus Weißbach (Bayern). Den dritten Platz belegte Darius Pohlschmidt aus Sassenberg (Nordrhein-Westfalen). Alle drei erhielten für die Spitzenleistung eine Festool Profi-Handmaschine. Für Johannes Bänsch gab es zusätzlich ein großzügiges Produktsortiment von Spax.


Es geht noch weiter – die WorldSkills 2019
Im August 2019 steht mit den Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) im russischen Kazan bereits das nächste große Event an. Für Johannes Bänsch, der nun zusammen mit Florian Meigel, dem Deutschen Meister aus 2017, das Tischler-Schreiner-Nationalteam bildet, geht es dann abermals auf Medaillenjagd. Die notwendige und intensive Vorbereitung absolvieren beide in den kommenden Monaten bei ihren jeweiligen Bundestrainern, den Schreinermeistern Florian Langenmair und Michael Martin.

Wir sind stolz auf Johannes und drücken für das anstehende Training und die WorldSkills 2019 alle Daumen!!