Warum sollte ich Innungsmitglied werden?

"Ein 'kühler Rechner' ist in der Innung!"
Für jeden Betrieb, für jeden Betriebsinhaber gibt es ganz verschiedene Beweggründe, Mitglied in seiner örtlichen Tischlerinnung zu werden. Aus der großen Bandbreite von Vorteilen, von denen Innungsmitglieder profitieren können, findet sicher jeder einen oder mehrere Punkte, die für ihn bzw. für seinen Betrieb interessant und gewinnbringend sind.

Wirtschaftliche Vorteile
Ein starkes Argument sind ohne Zweifel viele wirtschaftliche Faktoren. Beispielsweise können Sie durch den Neukauf eines einzigen Fahrzeuges Ihren Mitgliedsbeitrag über mehrere Jahre hinweg "refinanzieren".

Keine Zahlungen an die SOKA Bau
Innungsmitglieder sind (vorbehaltlich Einzelfallprüfung) von Pflichtabgaben an die SOKA Bau befreit und müssen auch keine Winterbauumlage zahlen. Der Verband unterstützt die Mitgliedsbetriebe bei der Kommunikation und der Abwehr von Forderungen.

Informationsvorteile
Über die Medien des Verbandes erhalten Mitglieder frühzeitig wichtige oder interessante Informationen aus der Branche. Die Innungszeitschrift "tischlermeister" und die regelmäßige E-Mail "Kurzinfo" zeigen auf, was es zu beachten gibt oder informieren über Branchenevents. Zusätzlich erhält jeder verbandsangehöriger Betrieb automatisch die Zeitschrift "genau" des Bundesverbandes Tischler Schreiner Deutschland.

Im internen Mitgliederbereich der Verbandswebseite sind viele nützliche Dokumente wie z.B. Musterformulare oder unterstützende Materialien zur Ausbildung und zu Praktika abrufbar.

Ideelle Aspekte
Den Tischlerberuf vom "Meister-Eder-Image" befreien - dies tun die sächsischen Tischlerinnungen aktiv mit der Öffentlichkeitsarbeit ihres Verbandes. Der Beruf des Tischlers wird modern, kreativ, individuell und kompetent einer breiten Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt, zum Beispiel durch den Gestaltungswettbewerb "Die Gute Form" (Stichpunkt "Nachwuchswerbung").

Während hochaktueller und interessanter Fachvorträge oder in Versammlungen tauschen sich Innungsmitglieder regelmäßig mit ihren Kollegen aus und unterstützen sich gegenseitig mit Fachwissen und Ressourcen.

Mitarbeit und Mitwirkung
Über verschiedene Ausschüsse gibt es sogar die Möglichkeit, das Berufsbild mitzugestalten und an aktuellen Entwicklungen mitzuwirken. Als Beispiel seien Mitwirkung in der Gesellen- oder Meisterprüfung, Entwicklung von Normen oder Einflussnahme in politischen Bereichen genannt.

Die umfangreiche Aufstellung aller Vorteile, von denen auch Sie profitieren können, finden Sie hier.